das dass

Das oder Dass

Das und Dass sind zwei Wörter der deutschen Sprache, die sehr ähnlich klingen und häufig verwechelt werden. Falls dir die richtige Verwendung nicht bekannt ist solltest du dir die leicht verständliche Erklärung von das-dass.com durchlesen.

Das Wort "das" hat mehrere Bedeutungen

Die Bedeutung von "dass"

Unterschied zw. das und dass

Wann schreibe ich "das" und wann "dass"? Folgende Erklärungen sind leicht und verständlich und helfen Dir, zukünftig die richtige Schreibweise zu benutzen. Das Wörtchen "das" wird oft mit dem Wörtchen "dass" verwechselt - vor allem, wenn ein Komma im Spiel ist. Nach dem Komma wird "das" meist mit Doppel-s geschrieben - aber nur, wenn es sich nicht auf ein Objekt im vorangegangenen Haupt- oder Nebensatz bezieht.

Beispiel: Ich weiß, dass dieses Haus meinen Eltern gehört.
Aber: Meinen Eltern gehört dieses Haus, das ich bewohne.

"Das" mit einem s hat mehrere Bedeutungen: Als bestimmter Artikel steht es einem Substantiv vor. Als Demonstrativ- pronomomen (hinweisendes Fürwort) steht es am Satzanfang oder am Anfang eines Nebensatzes nach dem Komma. Als Relativpronomen (bezügliches Fürwort) bezieht sich das Wörtchen direkt auf ein vorheriges Objekt (Gegenstand, Person oder Situation).

Beispiele:
Bestimmter Artikel: Das Haus meiner Eltern ist schön.
Demonstrativpronomen: Das kenne ich genau.
Relativpronomen: Das Haus, das ich kenne, gehört meinen Eltern.

Merksätze

Wenn das Wörtchen "das" durch "diese", "jene" oder "welche" ersetzt werden kann, dann wird es mit nur einem s geschrieben.
Beispiel: Das Haus ist schön. -> Dieses Haus ist schön.
Oder: Das Haus, das ich kenne... -> Das Haus, welches ich kenne...

Wenn nach einem Komma die Hilfswörter "diese", "jene" oder "welche" nicht eingesetzt werden können, dann wird "dass" mit Doppel-s geschrieben. In diesem Fall ist es ein Bindewort. Die Bezeichnung hierfür lautet Konjunktion.
Beispiel: Mein Bruder denkt, dass es sein Haus wäre.
Aber: Mein Bruder denkt, das wäre sein Haus.